Team-Disk

Adresse

Georg-von-Boeselager Sekundarschule
Blütenweg 10
53913 Swisttal

Tel: 02254/8449-26
Fax: 02254/8449-27
info@gvbs-heimerzheim.de

Größere Kartenansicht

Berufswahlsiegel NRW

image001Acht Schulen aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis ausgezeichnet (15. August 2016)

Zum fünften Mal sind Schulen aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit dem „Berufswahlsiegel Bonn/Rhein-Sieg“ ausgezeichnet worden. Die Stadt Bonn, der Rhein-Sieg-Kreis und die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg würdigen damit die besonderen Anstrengungen der Schulen, ihre Schülerinnen und Schüler intensiv auf ihren individuellen Start in die Ausbildung oder auf das Studium vorzubereiten. Im festlichen Rahmen einer Feierstunde in der Alfred-Delp-Realschule überreichte Vize-Landrätin Silke Josten-Schneider gemeinsam mit Angelica Maria Kappel, Bürgermeisterin der Stadt Bonn, und Wolfgang Grießl, Präsident der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg, die Auszeichnungen an diese acht Schulen: Elisabeth-Selbert-Gesamtschule Bonn, Nicolaus-Cusanus-Gymnasium Bonn, FriedrichList-Berufskolleg Bonn, Siebengebirgsschule Bonn, Georg-von-BoeselagerSekundarschule Swisttal, Alfred-Delp-Realschule Niederkassel-Mondorf, Realschule Am Heimbach Troisdorf, Realschule Sankt Augustin-Niederpleis.

„Das Berufswahlsiegel ist ein Baustein im Fundament der regionalen Zusammenarbeit im Bereich der ‚Studien- und Berufsorientierung‘, die man getrost als Erfolgsgeschichte bezeichnen kann. Ich freue mich, dass wir heute wieder einige Schulen mit diesem Siegel auszeichnen können – zeigt es doch, dass wir Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern unterstützen, eine gute Entscheidung für die Zukunft der jungen Menschen treffen zu können“, sagte Vize-Landrätin Silke Josten-Schneider. Die Bonner Bürgermeisterin Angelica Maria Kappel gratulierte den acht Schulen für ihre erfolgreiche Bewerbung. Sie stellte fest, dass die Schülerinnen und Schüler sich bei der Suche nach ihren Bildungsorten – wie Schulen, Ausbildungsplätzen, Berufskollegs und Hochschulen – ganz bewusst über die Stadtgrenzen hinaus orientieren. „So ist es nur konsequent, auch die Aufgabe , Studien- und Berufsorientierung‘ regional – und nicht nur lokal – zu betrachten.“ Fünf Schulen zum zweiten Mal ausgezeichnet Drei Schulen haben sich erstmals um das Siegel beworben: die Realschule Am Heimbach in Troisdorf, das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium in Bonn und das FriedrichList-Berufskolleg Bonn.

Fünf Schulen haben die Re-Zertifizierung angestrebt. Das Siegel zeichnet herausragende Leistungen aus und wird daher zeitlich begrenzt verliehen, bei der Erstzertifizierung auf drei Jahre, beim zweiten Durchlauf dieses Jahr erstmals verlängert von bisher drei auf fünf Jahre. Die fünf Siegel-Erfahrenen Schulen sind: die Alfred-Delp-Realschule, die Georg-von-Boeselager-Sekundarschule Swisttal, die Realschule Sankt Augustin-Niederpleis, die Siebengebirgsschule Bonn und die Elisabeth-Selbert-Gesamtschule Bonn. Entwicklung des Berufswahlsiegels seit 2011 Begonnen wurde das Projekt im Jahr 2011 mit den Schulformen Haupt- und Förderschulen. Das Spektrum der Schulformen wurde in den Jahren nach und nach erweitert, so dass mittlerweile auch Gymnasien und, in diesem Jahr erstmals, ein Berufskolleg mit in der Zertifizierungsrunde sind. Insgesamt wurden in den letzten Jahren 21 Schulen in der Region Bonn/Rhein-Sieg zertifiziert und zehn Schulen rezertifiziert. Auf die einzelnen Schulformen bezogen bedeutet das aktuell: Zehn allgemeinbildende Schulen der Sekundarstufe I, vier Schulen mit gymnasialer Oberstufe, sechs Förderschulen und das besagte Berufskolleg wurden ausgezeichnet. Ziel und Organisation der Auszeichnung Ziel der mit diesem Siegel ausgezeichneten Schulen ist, dass die Schülerinnen und Schüler am Ende ihrer Schullaufbahn die Entscheidung für einen Beruf oder ein Studium selbstständig und sicher treffen können. Das Berufswahlsiegel wird vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt. Das Berufswahlsiegel ergänzt das strukturelle Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ KAoA, in dem die Stadt Bonn und der Kreis ebenfalls eng zusammenarbeiten. Die federführende Organisation des Siegels wird im Regionalen Bildungsbüro im Schulamt der Stadt Bonn wahrgenommen in Zusammenarbeit mit dem Schulamt des Rhein-Sieg-Kreises, der Schulaufsicht und der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg. Die Bewertungen und die Zuerkennung des Berufswahlsiegels obliegt einer Jury, die mit rund 30 Personen aus Verwaltung, Schulaufsicht, Wirtschaft und Schulen besetzt ist.

Verleihung Berufswahlsiegel