Team-Disk

Adresse

Georg-von-Boeselager Sekundarschule
Blütenweg 10
53913 Swisttal

Tel: 02254/8449-26
Fax: 02254/8449-27
info@gvbs-heimerzheim.de

Größere Kartenansicht

Herausragende Ergebnisse bei der Qualitätsanalyse der Bezirksregierung Köln

Die Georg-von-Boesleager Sekundarschule wurde in der Woche vom 13. bis 17.Februar 2017 im Rahmen der Qualitätsanalyse von Prüferinnen der Bezirksregierung Köln besucht. Die Qualitätsanalyse (QA) ist ein Verfahren der externen Überprüfung in Nordrhein-Westfalen. Ihr Ziel ist die Unterstützung der Schulen in ihrer Schul- und Unterrichtsentwicklung. Für alle Schulen in NRW besteht die Verpflichtung, sich an der Qualitätsanalyse zu beteiligen.

In der Vorphase zum Schulbesuch musste die Schulleitung umfangreiche Dokumente zu allen schulischen Bereichen und Konzepten bei der Bezirksregierung einreichen. Neben festgelegten Bewertungskriterien konnten alle schulischen Gruppen (Schüler, Eltern, Lehrer, Schulleitung) Qualitätsbereiche benennen, auf die bei der Überprüfung besonderes Augenmerk gelegt werden sollte. Während die Elternschaft und die Schülerinnen und Schüler vorrangig die Schule als Lebensraum, das soziale Klima und die Schulkultur in den Blick nahmen, wollten Lehrkräfte und Schulleitung fundierte Aussagen zu Unterrichtsinhalten, individueller Förderung sowie Leistungskonzepten –und anforderungen haben.

Von 55 geprüften Kriterien wurden 28 als „beispielhaft“ bezeichnet, das ist die höchste Bewertungsstufe, die in der Regel nur sehr selten vergeben wird. Weitere 22 Kriterien wurden „in guter Qualität“ bewertet, lediglich 5 Kriterien wurden als „eher schwach“ angesehen, „in schlechter Qualität“ wurde kein Qualitätsbereich aufgeführt.

Als beispielhafte, vorbildliche Bereiche wurden u.a. Selbstständigkeit, soziale Verantwortungsbereitschaft, Toleranz und Konfliktfähigkeit der Schülerinnen und Schüler, also die Gestaltung des sozialen Klimas der Schule gesehen. Die systematische Förderung sowohl schwacher, als auch begabter Schülerinnen und Schüler ist ebenso vorbildlich, wie das Konzept und die Durchführung der Berufsvorbereitung, die Ganztagsangebote (z.B. AGs) und die Konzepte zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung! Die Unterrichtsgestaltung und –organisation, Qualitätsentwicklung und individuelle Förderung stehen im Zentrum der schulischen Arbeit und erfüllen alle Anforderungen, die laut „Referenzrahmen Schulqualität NRW“ eine gute Schule ausmachen, in besonderem Maße. Besonders hoben die Prüferinnen das hohe Engagement von Lehrerschaft und Schulleitung hervor!

„Ein Ergebnis, auf das wir stolz sein können und das die enorme Arbeit würdigt, die an unserer Schule in den letzten Jahren von allen Beteiligten geleistet wurde“, freut sich Schulleiterin Angelika Polifka. „Unser Bemühen, trotz großer Konkurrenz durch umliegenden Gesamtschulen, ein attraktives, wohnortnahes schulisches Angebot in einem überschaubaren System mit hoher Qualität anzubieten, trägt Früchte und wird uns nun auch durch die externe Evaluation der Bezirksregierung eindrucksvoll bestätigt!“