Team-Disk

Adresse

Georg-von-Boeselager Sekundarschule
Blütenweg 10
53913 Swisttal

Tel: 02254/8449-26
Fax: 02254/8449-27
info@gvbs-heimerzheim.de

Größere Kartenansicht

LRS/Dyskalkulie

DOWNLOAD>>> Benotung der Rechtschreibleistung bei LRS

Ergänzende Lese – und Rechtschreibförderung in den Jahrgangsstufen 5 und 6

 

Ziel der Georg-von- Boeselager Sekundarschule ist es Schülerinnen und Schüler, mit Schreib- und Leseschwierigkeiten auf pädagogisch-didaktischer Ebene so zu unterstützen, dass sie erfolgreicher an allen Unterrichten teilnehmen können. Gleichzeitig wollen wir vermeiden, dass sie aufgrund vorhandener Misserfolgserlebnisse Verhaltensstörungen entwickeln.

 Insgesamt soll die soziale und kulturelle Integration in die Gesellschaft gefördert werden.

 

Die Georg-von-Boeselager Sekundarschule bietet Schülerinnen und Schülern mit Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Schreibens (LRS) eine ergänzende Förderung an. Die Förderung erfolgt durch im Bereich der LRS -Förderung erfahrene Sonderpädagogen.

Wer kann an dieser Förderung teilnehmen?

Schülerinnen und Schüler mit einer diagnostizierten LRS können an der Förderung teilnehmen. Die Diagnose sollte nicht älter als zwei Jahre zurückliegen und muss in Form eines ärztlichen oder psychologischen Attests vorgelegt werden.

Wie und wann erfolgt die Anmeldung?

Die Anmeldung erfolgt möglichst direkt bei der Schulanmeldung

oder bis spätestens zur ersten Klassenpflegschaftssitzung bei der Klassenleitung.

Wann und wie findet die Förderung statt?

Die Förderung findet wöchentlich während einer Lernzeit in einer Kleingruppe statt. Die häufigsten Problemfelder der LRS werden primär durch altersgerechte Lernprogramme bearbeitet. Lese -und Rechtschreibstrategien werden kleinschrittig vermittelt und ergänzt durch Trainingsphasen, Lernspiele, Wahrnehmungs- und Konzentrationsübungen.

Wie wird der Nachteilsausgleich gewährt?

Ein Nachteilsausgleich kann bei der Beurteilung der Rechtschreibleistung hauptsächlich in den Fächern Deutsch und Englisch gewährt werden.

 

 Was kostet die Förderung?

Die Materialkosten pro Schuljahr betragen 25€ pro Kind. Der Betrag ist bei der Anmeldung zu entrichten.

Hinweis:

Die schulische LRS -Förderung ersetzt aufgrund des Gruppenunterrichts

keine LRS – Therapie. Abhängig von der Ausprägung der LRS raten wir daher zur zusätzlichen Wahrnehmung professioneller außerschulischer Therapieangebote.

Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Wir sind telefonisch unter 02254 – 844926 zu erreichen.

Informationen gibt es darüber hinaus bei der Beratungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises für Kinder, Jugendliche und Eltern, Erziehungs- und Familienberatung:

Swisttal und Rheinbach:

  • Erziehungs- und Familienberatung Aachener Straße 16 53359 R h e i n b a c h

Tel.: 0 22 26 / 92 78 56 60 eb.rheinbach@rhein-sieg-kreis.de

Alfter und Bornheim:

  • Erziehungs- und Familienberatung Brunnenallee 31 53332 B o r n h e i m – R o i s d o r f

Tel: 0 22 22 / 92 79 80 0 eb.bornheim@rhein-sieg-kreis.de

Stand: Juni 2016