Kommende Termine

21. Mai 2019 -
Lehrerkonferenz - 13.30Uhr

Team-Disk

Adresse

Georg-von-Boeselager Sekundarschule
Blütenweg 10
53913 Swisttal

Tel: 02254/8449-26
Fax: 02254/8449-27
info@gvbs-heimerzheim.de

Tim Lyhme erhält für seinen Einsatz die Georg-von-Boeselager-Medaille – GA Artikel 14.12.2018

SWISTTAL-HEIMERZHEIM. Tim Lyhme (M.) erhält im Heimerzheim die Georg-von-Boeselager-Medaille. Urkunden für die AG „Alt trifft Jung“. Schule belohnt mit der Ehrung Mut, Zivilcourage, soziales Engagement und die Übernahme von Verantwortung.

Als Schüler, der sich in besonderer Weise für andere einsetzt und Verantwortung übernimmt, hat Tim Lyhme die Georg-von-Boeselager-Medaille erhalten. Der Zehntklässler der Georg-von-Boeselager-Schule sei zuverlässig, zeige Pflicht- und nachhaltiges Verantwortungsbewusstsein, sagte Lehrer Jonas Weichel als Laudator der Jury bei der feierlichen Preisverleihung vor Mitschülern, Lehrern und einigen Eltern in Anwesenheit von Ilka von Boeselager und Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner.

Gestiftet wurde der mit Medaille und Geldbetrag ausgestattete Preis von Antonius von Boeselager. Die Auszeichnung erinnert an seinen Onkel Georg von Boeselager, den Namengeber der Schule, der unter dem Nazi-Regime besondere Zivilcourage gezeigt hatte, als er sich am gescheiterten Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 beteiligte. Er sowie sein Bruder Philipp entkamen den Vergeltungsmaßnahmen des Hitler-Regimes, weil sie nicht mit dem Attentat in Verbindung gebracht wurden. Georg von Boeselager fiel während des Zweiten Weltkriegs am 27. August 1944. Mit der Verleihung der Medaille wolle man „die Helden unseres Schulalltags mehr ins Rampenlicht rücken“, sagte Weichel. Es habe viele Vorschläge für Preisträger gegeben. Denn die Schule habe eine Reihe von Schülern, die sich auf besondere Weise durch Mut, Zivilcourage, soziales Engagement und die Übernahme von Verantwortung auszeichnen, so Schulleiterin Angelika Polifka.

Schule will Werte vermitteln

Einstimmig für Tim Lyhme entschieden habe sich die Jury, weil er seit drei Jahren an den drei Langtagen in der Mensa an der Tür und an den Tischen Aufsicht führe, wenn andere Freizeit hätten, so Weichel. Er helfe mit Rat und Tat, unterstütze jüngere Schüler und leite ein Team von Mitschülern zur Mithilfe an. Tim Lyhme habe die Ausbildung zum Arbeitsgruppenleiter absolviert, war sehr engagiert bei den Streitschlichtern und federführend beim Verkauf der Artikel der Schülerfirma. „Tim hat zu vielen Dingen einen eigenen Standpunkt und vertritt selbstbewusst seine eigene Meinung auch gegenüber seinen Lehrern und Mitschülern.“

Mit Urkunden ausgezeichnet wurden auch Schulsanitäter und Teilnehmer der AG „Alt trifft Jung“, die sich in den Pausen und in ihrer Freizeit für andere einsetzen: Jan und Nils Langkabel, Jasmin Heikamp, Tobias Wexel, Ben Trübger, Vivian Odenbach und Andreas Zühlke sowie Marvin Drüen, der bei Konflikten mehrfach deeskalierend auf seine Mitschüler eingewirkt habe. Ilka von Boeselager betonte, dass die Schüler mehr lernen als Lesen, Schreiben und Rechnen: „Diese Schule vermittelt Werte für die Gesellschaft und für das Leben: Mut, Zivilcourage und klar Position zu beziehen.“

 

Von Gerda Saxler-Schmidt, 14.12.2018